Welcome to CMSimple

Sie sind hier: Startseite > Presse > Fangbericht M. Junk 11.09

Fangbericht M. Junk 11.09

Mitte November machten wir (dass sind Michael Schlögl und Michael Junk) uns auf um ein paar neue Sachen am Stausee in Steinau zu testen. Da die Temperaturen in den letzten Tagen zwischen 3 – 7 Grad schwankten und zu dem noch die Wasserversorgung am Stausee den Winterstau vorbereitet, was bedeutet, dass im Stausee fast 2-3 Meter fehlen, um so mehr freuten wir uns über diese schöne Fänge.

An diesen Tag hatten wir ca. 5 Grad und es regnete teilweise, aber das sollte uns nicht dran hintern, denn es gibt ja für Angler kein schlechtes Wetter, sondern nur gute Kleidung.

Wir bauten uns mit der Feeder zwischen 50 – 80 m zwei schöne Futterplätze auf, und es dauerte nicht lange bis die ersten neugierigen Rotaugen sich meldeten. Ab da ging es schlag auf schlag, bis nach 2 Stunden die ersten Brassen von 1,5 Kg und Karpfen von 2-3 Kg am Platz waren.

Michael Schlögl konnte sogar an diesem verregneten, kalten Novembertag eine Brasse von 4350 Gramm fangen, die wie man auf dem Bild sehen kann, eine wunderbare Farbe vorweist.

Das sind Brassen die man nicht jeden Tag fängt ...

Mit sportlichen Grüssen

Michael Schlögl & Michael Junk

 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login